Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen hier.
OK
#Archiv

Rückblick

Informationen zur IdeenExpo 2013

IdeenExpo 2013 verabschiedet sich mit neuem Besucherrekord
Abschluss IdeenExpo 2013 Mit einem neuen Besucherrekord endete die diesjährige IdeenExpo am Sonntag, den 1. September, auf dem Messegelände Hannover: Über 342.000  Kinder, Jugendliche, Lehrer, Eltern und Großeltern haben Deutschlands größtes Jugendevent in den vergangenen neun Tagen besucht und naturwissenschaftlich-technische Phänomene aus einem neuen, praxisnahen Blickwinkel entdeckt.

Mädchen zeigen großes Interesse an MINT-Berufen


„Mit der IdeenExpo 2013 haben wir die Erfolgsgeschichte dieses einmaligen Events fortgeschrieben. Unser Konzept, Naturwissenschaften und Technik zum Anfassen und mit Anspruch, Spaß und Unterhaltung zu vermitteln, ist erneut aufgegangen. Davon konnte ich mich bei meinen IdeenExpo-Besuchen in den letzten Tagen selbst mehr als nur einmal überzeugen. Besonders freut es mich, dass die speziell für Mädchen und junge Frauen konzipierten Aktionen auf so großes Interesse gestoßen sind. Sie verstärkt für naturwissenschaftlich-technisch Berufsfelder und Ausbildungswege zu interessieren und gängige Vorurteile aufzuweichen, ist genau der richtige Weg“, betonte der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil und ergänzte: „Das Thema Fachkräftemangel in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik wird uns in Deutschland auch in den nächsten Jahren beschäftigen und herausfordern. Daher freue ich mich schon heute auf die Fortsetzung der IdeenExpo in 2015.“

Berufsorientierung besonders beliebt

Auch Dr. Volker Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der IdeenExpo GmbH, zog nach neun Tagen ein positives Resümee: „Die großartigen Besucherzahlen von 2011 noch einmal getoppt zu haben, freut uns riesig. Besonders bemerkenswert ist es aber, dass dieses Jahr verstärkt junge Menschen zu den Besuchern zählten, die konkret nach Einstiegsmöglichkeiten in ihr Berufsleben nachfragten. Das macht für mich die diesjährige IdeenExpo zu einem rundum gelungenen Event.“ Zu dem Erfolg hat insbesondere der ClubZukunft beitragen. Erstmals konnten sich Jugendliche, Eltern und Lehrer hier umfassend über naturwissenschaftlich-technische Ausbildungs- und Berufswege informieren.

99 Prozent der Aussteller wollen auch 2015 wieder dabei sein


Das Konzept war auch für die Unternehmen und Hochschulen ein voller Erfolg: 99 Prozent der ausstellenden Unternehmen waren mit der IdeenExpo 2013 so zufrieden, dass sie auch 2015 gerne wieder dabei sein werden.

Informationen zur IdeenExpo 2011

IdeenExpo 2011 Vom 27. August bis zum 04. September hieß es in Hannover wieder: „DEINE Ideen verändern“. Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen im Jahr 2007 und im Jahr 2009 konnte die IdeenExpo erneut einen Besucherrekord verzeichnen. Deutschlands größtes Naturwissenschafts- und Technikevent auf dem Messegelände Hannover begeisterte 310.000 Besucher. Schulklassen aus ganz Niedersachsens sowie aus weiteren zwölf Bundesländern machten sich auf den Weg, um Naturwissenschaften und Technik aus nächster Nähe zu erleben.

Das Herzstück der IdeenExpo war der Pavillon der Ideen: Rund 500 Exponate mit Erlebnischarakter waren hier in den fünf Themenwelten Energie, Leben & Umwelt, Kommunikation, Mobilität und Produktion zu erkunden. Im Zentrum des Pavillons der Ideen befand sich die Vision Zukunft. Auf einer Rundbühne stellten Auszubildende und erfahrene Ingenieure ihre Berufsfelder vor. Zusätzlich gaben Profis aus Verbänden, Kammern, Unternehmen und anderen Institutionen praxisnahe Tipps zu Praktika, Ausbildung, Studium und zum Berufseinstieg im naturwissenschaftlich-technischen Bereich.

Erstmals auf der IdeenExpo 2011: Die ErlebnisArena Sport & Technik zeigte mit interaktiven Exponaten einen Ausschnitt des vielfältigen Einsatzes von Technik und Hightech im Sport. In fünf sogenannten Wettkampfzonen konnten Besucher auf über 600 Quadratmetern die Sportwelten „Schießen“, „Laufen“, „Fechten“, „Rudern“ und „Radfahren“ entdecken und selbst ausprobieren.

Auch Workshops gehörten 2011 wieder zum festen Bestandteil der IdeenExpo. 26.200 Schülerinnen und Schüler nahmen an einem der über 600 Workshops, Experimentalshows und Vorträge im angrenzenden Convention Center teil. Ein umfassendes Rahmenprogramm mit spannenden Wissenschaftsshows, unter anderem moderiert von Ranga Yogeshwar und Katrin Bauerfeind, sowie einem Abendprogramm mit Konzerten von Culcha Candela, Juli und Jan Delay rundete das Angebot der IdeenExpo ab.


Wie erfolgreich die IdeenExpo 2011 war, belegt eine Befragung der Besucher und Aussteller der IdeenExpo 2011.

86 Prozent der befragten Schüler gaben an, dass ihnen die IdeenExpo sehr gut oder gut gefallen habe. Basierend auf diesem Ergebnis erklärt sich auch die große Bereitschaft von 98 Prozent, die IdeenExpo weiterzuempfehlen.

Die Lehrkräfte zeigten ebenfalls eine hohe Zufriedenheit mit der IdeenExpo 2011. 92 Prozent gefiel die Veranstaltung sehr gut oder gut. Die Schulvertreter schätzen zu 91 Prozent die IdeenExpo für geeignet ein, auf naturwissenschaftliche oder technische Berufsfelder aufmerksam zu machen. Damit hat aus Sicht der Lehrkräfte die Veranstaltung ihr wesentliches Ziel erreicht, die Aufmerksamkeit junger Menschen auf den MINT-Bereich zu lenken.

Auch die befragten Aussteller waren mit der Veranstaltung sehr zufrieden. 99 Prozent der Umfrageteilnehmer gefiel die IdeenExpo sehr gut oder gut. 98 Prozent der Aussteller möchten zum Zeitpunkt der Umfrage an einer IdeenExpo 2013 erneut teilnehmen.