Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen hier.
OK
#Archiv

Niedersachsen geht auf Ideenfang

Schüler-Wettbewerb zur IdeenExpo der Stiftung NiedersachsenMetall

Eine Frühstücksmaschine zum automatischen Schmieren der Pausenbrote ist nur eine der Ideen, die Schüler für den Wettbewerb der Stiftung NiedersachsenMetall „Niedersachsen geht auf Ideenfang“ entwickelt haben. Mit dem Wettbewerb zur IdeenExpo wurden Schülerinnen und Schüler sämtlicher Schulformen aufgerufen, kreative Ideen für naturwissenschaftlich-technische Erfindungen zu schmieden. Über 80 Schulen aus ganz Niedersachsen haben sich insgesamt beteiligt. Aus den eingereichten Vorschlägen wählte eine Jury die 25 innovativsten Ideen. Während der IdeenExpo wurden aus den teilnehmenden Schülergruppen die Sieger in drei Altersgruppen gekürt.

Die Hauptpreise gingen an die Kranichdammschule Salzgitter, an die Realschule Lathen und an das Bildungszentrum für Technik und Gestaltung Oldenburg. In dem Preis enthalten sind pro Klasse ein Scheck über 2.500 Euro sowie eine Gruppenfahrt im Wert von ca. 1.000 Euro, bei der sie ihr technisches Interesse nochmals vertiefen können.

Kranichdammschule SalzgitterDie Klasse 4b der Kranichdammschule Salzgitter hat sich mit ihrem Projekt „Der sprechende Schulweg“ zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und dem ADAC über die problematische Verkehrssituation vor ihrer Schule Gedanken gemacht. Ziel ist es, auf falsches Verhalten von Autofahrern und Fußgängern, das die Schulkinder gefährdet, aufmerksam zu machen.

Realschule LathenZwölf Jungen und Mädchen der Realschule Lathen überzeugten die Jury mit einem speziellen Taschenclip-System, das Schultasche und Gepäckträger zu einer festen Einheit verbindet. Wackelnde Schultaschen auf dem Fahrrad gehören damit der Vergangenheit an und der Weg zur Schule wird sicherer.

Bildungszentrum für Technik und GestaltungDie Schüler des Bildungszentrums für Technik und Gestaltung aus Oldenburg entwickelten eine Software, die das reale Verkehrsaufkommen an einer Kreuzung simuliert und analysiert. Durch sinnvoll abgestimmte Ampelphasen soll der oft zähe Verkehrsfluss optimiert und somit Zeit und Kraftstoff gespart werden.

Die enorme Kreativität der Schülerinnen und Schüler aller 25 Schülerprojekte beweist, dass sich junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik begeistern lassen.

Übersicht über die ausstellenden Schulen der IdeenExpo 2011

  • Humboldt-Gymnasium aus Bad Pyrmont
  • Christophorusschule im CJD aus Braunschweig
  • Realschule Burgwedel gemeinsam mit IGS Langenhagen, Realschule Langenhagen und Brinker Schule Langenhagen aus Burgwedel / Langenhagen
  • Carl-Friedrich-Gauß-Schule aus Friedland
  • Grundschule Friedland aus Friedland
  • Godehardschule aus Göttingen
  • Hainberg-Gymnasium aus Göttingen
  • Max-Planck-Gymnasium aus Göttingen
  • Berufsbildende Schule ME der Region Hannover aus Hannover
  • Emil-Berliner-Schule aus Hannover
  • Goetheschule Hannover aus Hannover
  • Integrierte Gesamtschule Mühlenberg aus Hannover
  • Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium aus Hannover
  • Molitoris-Schule Haupt- und Realschule aus Harsum
  • Christian-Gymnasium aus Hermannsburg
  • Marienschule aus Hildesheim
  • Realschule Himmelsthür aus Hildesheim
  • Realschule Lathen aus Lathen
  • Gymnasium Lüchow aus Lüchow
  • Bildungszentrum für Technik und Gestaltung aus Oldenburg
  • Waldschule und Elisabethschule aus Osnabrück
  • Ernst-Reuter-Schule aus Pattensen
  • Interschulischen Technik AG der vier Fredenberger Schulen aus Salzgitter
  • Kranichdammschule aus Salzgitter
  • Athenaeum aus Stade